Workshop 1

Aus LUG Fulda

Version vom 20. Juli 2013, 09:44 Uhr von RonaldWoelfel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

  • Der Workshop findet am Samstag, den 31. Januar ab 14.00 Uhr bei Ronald & Barbara in der Neuenberger Str. 46 (Dachgeschoss) statt.
  • Hier OSM Karte (gleich gegenüber der eingezeichneten Recycling-Station)

Es nehmen teil: Mike und Thomas Brandt, Bernd Faust, Martin Triestram, Frank-Stephan Peter, Andreas Frantzen, Wolf-Walter Fietz, Barbara Grün, Ronald Wölfel


Technik

Es gibt einen Vorführrechner (AMD Quadcore, 4GB RAM) mit VMWare 2.0 und Ubuntu. Alle anderen vorhandenen PCs und Notebooks schalten sich per VNC (= entfernter Desktop) einfach drauf.

Workshops

Ubuntu-Einführung

  • durch: Ronald
  • Dauer: ca. 20-60 Minuten
  • Sehr praktischer und offener Workshop, der gerne durch Fragen unterbrochen werden kann
  • Die folgenden Punkte werden am laufenden System kurz gezeigt
  • Linux/Ubuntu-Einstieg
    • Mehrbenutzer, SSH,
    • Tastenkombinationen
    • root in Ubuntu ("Entsperren")
  • Netzwerk
    • Internet
    • SSH
    • Entfernter Desktop, u.a.

Multimedia

  • durch Mike
  • Dauer: roundabout 30 Minuten
  • Tour durch Gnome & Multimedia mit Gnome
  • ein Wine-Beispiel mit kleinen Windows-Spielchen - kein Wine-Vortrag - kann ich nicht.
  • mp3-codec, CD´s auslesen zu mp3, divx, Werbung aus Filmaufnahmen schneiden,
  • Futter für den mp3-Player aus TV-Livekonzerten, DVD-Wiedergabe, flash, last.fm,
  • in Nautilus Grafik- und Multimediaformate konvertieren
  • Multimedia-Player die auch in Windows verbreitet sind


Privacy-Überblick

  • durch: Ronald
  • Dauer: ca. 30-45 Minuten
  • Überblick über Privatsphäre und Datenschutz im digitalen Zeitalter
  • einige der angesprochenen Themen (z.B. Tor und Truecrypt) werden im Anschluss kurz gezeigt.

Kryptographie

  • durch: Andreas
  • Dauer: ?
  • Truecrypt, Bootsafe, GPG, PGP. Allerdings nur Aspekte davon. Im Prinzip grundlegendes, was Sicherheit schafft und was sie vermasselt.


können wir XY ansprechen?

Klar, alles kann angesprochen werden. Ob sich jemand findet, der dazu etwas sagen kann, steht natürlich in den Sternen, aber wenn es hier im Wiki unter "konkrete Wünsche" vermerkt wird, stehen die Chancen vielleicht nicht schlecht.


Konkrete Wünsche

Bitte selbst ergänzen oder bei Ronald Bescheid geben.

Wolf-Walter

...aber ich suche eigentlich eher hilfe bei "profanen" dingen, z.B. Netzwerkeinbindung(heterogen,also z.b. in windows-workgroups) von druckern,scannern,speicherkarten (?) unter suse-linux (hier noch 10.1 ), update von linux , rechte-probleme bei usb-stick-plugging, softwareinstallation und -update (von rpm,tar,gz), evtl. thema winamp und sowas (nicht ganz so wichtig).

Ronald

@Mike: Kannst Du zeigen, wie man mittels VLC oder was auch immer sich ZDF oder ARD Beiträge ansehen kann?

Mike: "Podcasts" außerhalb webbrowser quasi - ja, mach ich.

FAQ (bitte selbst erweitern)

Kann ich eigene Hardware mitbringen?

Klar, aber bitte vorher Bescheid geben.

Wie siehts aus mit Verpflegung?

Es gibt Kaffee/Tee und diverse kalte Getränke, außerdem frisch aufgebackene Brezel.


Was fehlt noch?

Wenn ihr etwas von den unten genannten Dingen mitbringen könnt, dann bitte Ronald Bescheid geben. Nicht vergessen: irgendwo den Eigentümer notieren

  • eine zweite oder dritte Kaffeekanne, damit wir nicht ständig nach unten rennen müssen, sondern auf Vorrat kochen können.
  • 4 Mehrfachsteckdosen
  • 2 USB-Mäuse (bitte nur optische)
  • TFT-Monitor, am besten 19 Zoll
  • für den Fall, dass die Sicherung im Dachgeschoss Probleme macht: eine Kabeltrommel (25m)



Meine Werkzeuge